23.11.2012

Hatz IV-Tagebuch: Leyen merkelt kleinen Unterschied an

von Volker

Es läuft alles so geschissen gut, dass ich - rudernd - bemüht bin mitzuhalten, allerdings nicht geneigt, die Erfogsgeschichte von der Leyen gebührend mitzufeiern.

»Es muss einen Unterschied machen, wenn man sich anstrengt.«

Wer seine Haferschleimsuppe nicht mit eigenen Händen erwirtschaften kann, von der Wiege bis zur Gehhilfe, gilt als anstrengender Zeitgenosse in dieser Zeit.


Ja bitte ... wir sind unterschiedlich gestrickt, da graust es einer Sau.
Der Peanuts-Bürger unterscheidet sich nicht einmal mehr von seinem eigenen Schatten, während Leistungsträger das Schattenspringen als tägliche Pflichtübung betrachten.

Sogar in Dunkelheit ... im Blindflug.

Das hat Tradition, vergleichbar mit einer Pferdezucht.
Kein Züchter würde den Genpool edler Rasse mit Genen eines Ackergauls vermischen.

Man bleibt unter sich:

»Diese Bundesregierung ... ist die erfolgreichste Bundesregierung .... unter inzestuöser Züchtung ...«

Wer dabei eine zunehmende Verblödung erkennt, erkennen sollte, wird als Idiot verboten und zwangsbehandelt.

CC-Lizenz

Keine Kommentare: