07.07.2013

Eurofighter, Hartz IV, Armenspeisung Tafel

von volker

Was benötigen wir, um Kriege zu führen, um die Waffenindustrie und ihre Profiteure am Leben zu erhalten?

Geld! Milliarden und noch mehr Milliarden, unzählige Milliarden ... Billionen ...

Der Regelsatz eines Hartz IV-Empfängers beträgt 382 Euro als lebenserhaltende Maßnahme.

Mehr ist der Mensch nicht wert, wenn er nicht mehr als verwertbar eingestuft wird. Das ergibt pro Jahr 4584 Euro, für die sich ein Langzeitarbeitsloser dazu noch schikanieren und entmündigen lassen muß.

Wir wissen dies und sehen es als normal an, reden verwirrt über Sozialschmarotzer, die sich von unseren Steuern in einer Hängematte einrichten. Wir sehen auch tatenlos zu, dass ein Existenzminimum verweigert werden darf. Dafür gibt es klare Sanktionsbefehle, über die der Staat sein Machtmonopol missbraucht. Psychische Folter per Gesetz, ohne die Würde der Menschen zu beachten.

Ein Eurofighter kostet etwa 86 Millionen Euro pro Stück, ohne Folgekosten.
Langzeitarbeitslose stehen bundesweit bei den Tafeln Schlange, um sich ernähren (?) zu können.

Wir wissen dies und sind der Meinung, dass wir nichts ändern können.
Wir nehmen es hin, dass jeglicher Protest mit staatlicher Gewalt beantwortet wird.

Keine Kommentare: