11.11.2013

Hartz IV - beschnittene Rechte, mehr Druck, weniger Leistung?

von Volker

Der  untenstehende Artikel liest sich schockierend. Vor allem für Millionen Leistungsbezieher und ihren Familien, die durch die Hartz IV-Gesetzgebung an das untere Ende unserer Gesellschaft verbannt, schikaniert und entrechtet werden.
Mehr Angst, mehr Verzweiflung, mehr Armut.
Die Elite fordert - Stück für Stück - die Freigabe der Vernichtung unwerten Lebens.



Einfacher schikanieren

Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe schlägt vor, wie den Empfängern von Arbeitslosengeld II das Leben noch schwerer gemacht werden könnte.


weiterlesen auf jungle-world >>

1 Kommentar:

PeWi hat gesagt…

Ich frage mich immer wieder: Wieso schlucken das die Menschen. Jeder kann in diese Lage kommen. Warum tun die meisten so, als ob sie das nichts angehen würde. Wo sind die Gewerkschaften. Schließlich sind durch H4 auch deren Handlungen beschnitten worden. Wieso hängen die an der Sozialpartnerschaft. Dass die DGB-Oberen das tun, ist mir klar, aber es gibt doch noch andere Gewerkschafter. Wieso schlucken die das alles. Wieso kämpft die Linke nicht entschlossener gegen inhumane Lebensverhältnisse. Wieso wird der Bruch des Grundgesetzes toleriert? Alles Fragen, die ich mir täglich stelle, die ich nicht zufriedenstellend beantworten kann. Ist die neueste App wichtiger als Menschen. Es scheint so zu sein. Leider. Nur sollte dann niemand mehr sagen, dass er von nichts gewusst habe, wenn die ersten Menschen, die man für lebensunwürdig hält, beseitigt. Wir steuern auf das 4. Reich zu.