19.12.2013

Deutschland - fünfzehn Prozent Armut

von Volker

Die Armutsquote in Deutschland, mehr als 15 Prozent, befindet sich auf einem Rekordhoch mit steigender Tendenz. Bei über achtzig Millionen Bundesbürger reden wir hierbei von über 12 Millionen Menschen, die in Armut leben; statistisch gesehen. Die Dunkelziffer »versteckter Armut« dürfte wohl eine weitaus düstere Realität für ein Land aufzeigen, das sich als Exportmeister feiern lässt, dessen Kanzlerin zu behaupten wagt, es ginge uns schon lange nicht so gut wie heute. Ein Land, dessen verantwortliche Politiker Tatsachen verfälschen, leugnen und schön reden. Ein Land, das mit der Agenda 2010 erst die Grundlagen schuf, dass sich Armut innerhalb weniger Jahre in diesem maße ausbreiten und verfestigen konnte.
Eine erschreckende Realität.

1 Kommentar:

PeWi hat gesagt…

Ich habe gerade bei Flassbeck gelesen, dass die Reallöhne 2013 gesunken sind. Aber - die Masse glaubt dem Geschwätz vom Merkel und erzählt es immer weiter, ohne mal den Kopf einzuschalten, ohne mal mit offenen Augen durch die Weltgeschichte zu spazieren. Es kotzt mich an. Aber, wie sagt man so schön: Wir haben die Regierung, die wir verdienen. 90% verdienen sie auch und mit denen habe ich kein Erbarmen. Nur wir anderen 10% müssen darunter leiden.