15.07.2014

Kauft Scheibmaschinen

Sie werden wieder beliebt, die klappernden Satzmaschinen, auf denen wir früher (ohne Reue), Zeile für Zeile hüpfende Worte zu Papier brachten, Buchstaben hämmerten, die sich mit den Jahren unweigerlich dem Alter ihres Verfassers anpassten, abgenutzt und deformiert in Briefumschläge verschwanden (bei Bedarf sogar ohne Absenderangabe), um sicher und vor fremden Augen geschützt in einem Briefkasten zu landen, der schon an der Eingangstür unmissverständlich Privatsphäre signalisierte.

Keine Kommentare: