17.09.2014

Hartz IV - das große Geschäft mit Menschen

Ich weiß nicht genau, wann die kommerzielle Nutzung mit Arbeitskräften anfing, mitbekommen hatte ich es ab 2000, als Menschenhändlerfirmen geradezu aus dem Boden schossen, weil der Menschenmarkt lukrative Gewinne versprach und weiterhin verspricht.
Ausbeutung unter unternehmerischen Gesichtspunkten ohne nennenswerte Investitionen. Die Ware - das Produkt Mensch - liegt auf der Straße, frei verfügbar zur Verwertung. Genial, wir sind bereit für die Agenda 2010!

Dass eine Gesellschaft dermaßen auf den Hund kommen konnte, indem sie mit Menschen handelt, wie andere mit Geflügel oder Mastschweinen, sollte uns zumindest erschrecken lassen.

Keine Kommentare: