12.09.2014

Hartz IV-Tagebuch - Kosten/Nutzung Rechnung

Vor ein paar Tagen begegnete ich einer alten Frau. Sie suchte in Papierkörben nach Pfandflaschen und Dosen, um mit wenigen Cent ihre Armutsrente aufzubessern.
Keine ungewöhnliche Begegnung. Selbst in einer Kleinstadt zeigt sich immer häufiger die hässliche Seite unserer bejubelten Wohlstandsgesellschaft. Vor nicht all zu langer Zeit waren es hauptsächlich Obdachlose, die nach Verwertbarem suchten, heute sind es unsere Nachbarn, die aus Not ihren Scham und ihr verbliebenes Selbstwertgefühl überwinden müssen.
Ich verstehe die Rücksichtslosigkeit einer Gesellschaft nicht mehr, die diese sichtbare Realität schweigend ignoriert, sich somit auch der eigenen sozialen Verantwortung entledigt und weit von sich weist.

Man möge es mir nachsehen, wenn ich über "Rücksichtslosigkeit" schreibe.

Keine Kommentare: