07.11.2014

Die Welt der Geister

Layouts für eine Projektarbeit an der »Multimedia Akademie Friedrichshafen« aus dem Jahr 2000.

Unter Verwendung einiger Illustrationen von Brian Froud und Alan Lee; »Das grosse Buch der Geister« (mit handgeschriebenen Texten); englische Originalauflage vor 1979.












































Ich kann dieses großformatig,reichhaltig illustrierte! Buch sehr empfehlen, besitze noch eine Ausgabe aus den siebziger Jahren mit deutschen, handgeschriebenen Texten sowie hochwertig buchbinderischer Verarbeitung (Fadenheftung, kein Hochglanzpapier).

Zu den früheren Ausgaben kann ich momentan keine Infos liefern, da ich das Buch verliehen habe (Verlag/ISBN). Das Buch wurde danach mehrmals verlegt, allerdings wohl nicht in dieser Qualität.

Nachtrag:
1. deutsche Auflage 1979;
Stalling Verlag;
ISBN: 3-7979-1677-9 (?)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

an was sich so ein "Hartzer" alles erfreuen kann :-)

frei-blog hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
frei-blog hat gesagt…

@Anonym,
ich möchte sie bitten, ihre dummdreisten Kommentare in Zukunft zu unterlassen.
Auf ihre auffallend häufigen Kommentare, die ich immerhin moderiere, habe ich nur eine Antwort:
Hinterfragen sie ersteinmal ihre eigenen Defizite, ehe sie auf andere Menschen einprügeln.
Verstanden?
Wenn nein, schämen sie sich ihrer Überheblichkeit, die Ihr ureigenes Problem dazu noch erahnen lässt.

In diesem Sinne: soziale Regeln lernen und leben.

Charlie hat gesagt…

@ frei-blog: Kleiner Tipp am Rande: Wenn Du auf solche Trolle reagierst, animierst Du sie in der Regel dazu, Dich auch weiterhin mit ihrem Auswurf zu belästigen. An einem inhaltlichen Austausch sind solche Hirntoten ja klar erkennbar nicht interessiert.

Nach meiner bisherigen Erfahrung ist es am effektivsten, sie einfach zu ignorieren - oder in besonders schlimmen Fällen den Auswurf möglichst zeitnah kommentarlos zu löschen bzw. gar nicht erst freizuschalten. Auf diese Weise bin ich beispielsweise den besonders hartnäckigen Troll "Karl", der eine Zeit lang fast täglich seine Haufen bei mir hinterlassen hat, innerhalb einer recht kurzen Zeitspanne wieder losgeworden. ;-)

Solche Pfosten verlieren schnell das Interesse, wenn sie merken, dass keiner mit ihnen spielt.

Liebe Grüße!