29.11.2014

Notleidende Krankenkassen

Es roch nach billigem Frittierfett, nach Industriebier, nach schlabbriger Bratwurst, nach skandalösem Kunstfleisch, als mein AOK-App ein schrilles NEIN durch meine Nervenzellen jagte, um mich belehrend daran zu erinnern, mit meinen – eher kläglichen – Kassenbeiträgen verantwortungsbewußt umzugehen!, um die Gesundheit meiner Krankenkasse nicht gänzlich zu ruinieren, immerhin wäre ich schon durch siebenhundert Millionen Krankmacher im Defizit, sollte lieber daran denken, ein Organ zu spenden, und meine absehbaren Alterskosten einer betriebswirtschaftlichen Analyse unterziehen, bevor mich – gottseidank – der Schlag treffen wird.


Keine Kommentare: