17.03.2015

Kleine Fenster

Nebenan wohnt ein Herr, in einer winzigen Dachgeschoßwohnung, mit kleinen Fenstern, die ihm den Blick zum greifbaren Himmel verweigern, ohne Fensterbänke nach außen, auf die er ein Fleißiges Lieschen hätte stellen können, um seinen müden Augen ein wenig Farbe und Freude zu gönnen, da selbst die Frühlingssonne vor kleinen Fenstern weicht, keine Schatten wirft, vorbeizieht, ohne Gruß, ohne ein Winken, ohne ihr wärmendes Lächeln zu zeigen.

Unter dem Dach wohnt ein alter Herr, dem Gesang der Straße lauschend.

Keine Kommentare: