25.03.2015

Politik, Parolen, Widerstandbekämpfung

Ursprünglich ein erweiterter Kommentar zu: »Von Besserwissern«

Dabei kommen wir wieder zu der Einsicht (?), dass sich Volksvertreter/Innen (zum Wohle des Volkes)  als Fehlbesetzungen erweisen, und wider besseren Wissens Völker in den Abgrund reißen.

Wenn wir davon ausgehen – und dies ist brutale Realität –, dass eben diese gewählten, einberufenen Volksvertreter dazu gezwungen werden, sich gegen uns Menschen zu entscheiden, wird das, was wir allgemeinhin als verantwortliche Politik bezeichnen, noch teuflicher erscheinen.

Ein nicht zu ertragender Zustand, der leider von der Mehrheit einer denkunfähigen, gläubigen Bevölkerungsmasse mitgetragen wird.
Die Dümmlichkeit der täglichen Parolen lässt sich wohl nur noch mit der Dummheit einiger Realitätsverweigerer überbieten, die sich bereitwillig missbrauchen lassen, sich dazu noch ihr eigenes Unvermögen schönfantasieren, indem sie gegen diejenigen Menschen hetzen, die ihre Lebensgrundlagen schon verloren haben. Dann doch lieber als Pegida-Hansel auf die Straße gehen und Asylantenwohnungen abfackeln (?).

Am Rande wird uns mitgeteilt, dass eine Militarisierung staatlicher Gewalt im Inneren alternativlos umgesetzt werden müsse. Damit es uns immer besser geht, mit Dumpinglöhnen, aufstockender Verarmung, der Privatisierung menschlicher Bedürfnisse – und: atomaren Optionen.

Keine Kommentare: