20.06.2015

Welt-Flucht-Tag mit Gauck

Das Vertrauen
zu Deutschland,
nach dem Krieg,
während und
vor neuen Kriegen
erneuern –






Beifall, Herr Pastor.

Kommentare:

Ina hat gesagt…

Ich halte den Maler August Macke dagegen (27-jährig im ersten Weltkrieg gefallen und anfangs noch kriegsbegeistert gewesen), der nach Hause schrieb:

Die Menschen, die in Deutschland im Siegestaumel leben kennen nicht das Schreckliche des Krieges.

Der Gauckler kennt es auch nicht. Ich habe bei dem mit seiner Kriegsfreude sowieso immer das Gefühl, es ist persönliche Agenda.

Otmar hat gesagt…

Bei welcher Gelegenheit hat er das gesagt?