18.08.2015

Hartz IV-Tagebuch – abgesicherte Armut auf Raten

Ich möchte noch einmal auf die menschenfeindliche Tatsache hinweisen, dass Renten für einen laufenden Monat erst am Ende eines Monats ausgezahlt werden, eine nicht nachvollziehbare Existenzbedrohung, gerade beim Übergang von ALG II in die aufstockende Armutsrente.
Welcher langjährige ALG II-Bezieher wäre schon dazu in der Lage, einen Monat aus eigenen finanziellen Mitteln zu überbrücken, um laufende Kosten sowie Nahrung bezahlen zu können?
Der Gesetzgeber nimmt somit billigend in kauf, dass notleidende Menschen in eine weitere – allerdings vermeidbare – Notsituation getrieben werden, und anscheinend nicht dazu in der Lage ist (oder nicht willens) dies zu ändern.

Ich werde deshalb einen Antrag auf Überbrückungsgeld stellen müssen, ein Darlehen, dass ich in monatlichen Raten aus meiner Grundsicherung zurückzahlen muß.
Es ist schon eine Schweinerei –

Keine Kommentare: