16.12.2015

Ein eigener Kommentar zu: Psychische Belastung – Finanzkrise macht viele Griechen krank.

Dies kommt noch hinzu, auch so kann man Macht über Menschen ausüben, um sie klein zu halten. Ob es in der allgemeinen, politischen Strategie zielgerichtet eingeplant wurde oder nicht, sei einmal dahingestellt.
Ich denke, auch diese verwerfliche Unterdrückungsmöglichkeit wurde gewollt geplant, eine Kriegsführung ohne den Einsatz von Waffen, dennoch ebenso grausam wirksam.

Ein Vergleich zur Hartz IV/Verarmungs-Strategie ist hierbei zwingend erforderlich, da in unserem demokratisch-christlichen Deutschland ebenfalls bewußt Menschen psychisch zu Grunde gerichtet werden, um sie hilflos am Boden zu halten. Hilflos deshalb, da eine erkrankte Psyche in Verbindung physischer Erkrankungen meist nicht mehr kämpfen kann, zu keinem Widerstand fähig ist.

Eine Kriegsführung gegen den Menschen, die genauso zu verachten ist, wie die Verbrechen der Nazis, das Bomben westlicher Staaten gegen Zivilbevölkerungen sowie die kapitalistische Zerstörungswut der Konzerne und Banken.

Das Grausame dabei ist, dass eine menschliche Seele langsam abstirbt und leidet, die Seelenmörder Mandate besitzen und nicht zur Verantwortung gezogen werden können.

Mit einer gehörigen Portion Wut geschrieben, die sich im weltweiten Geschehen wahrscheinlich auflösen wird. Ich hoffe nicht.

P.S.
Auf Zigarettenpackungen sollen nun Schockfotos gezeigt werden, so wurde im Bundestag beschlossen.
Nein, keine Schockfotos leidender Menschen aus Kriegen und zerstörter Staaten. Soweit wird noch nicht plakatiert –.

Quelle: HdS

Keine Kommentare: