26.02.2016

Hartz IV-Tagebuch – Untenstand.

Der sogenannte Mittelstand fällt ein paar Stufen nach unten und ahnt, wie sich Verarmung anfühlt, die er bisher aus seinem Mittelstandsleben verdrängt hatte, sie übersah und leugnete. Armut war für ihn stets ein abstrakter Begriff, eine Krankheit asozialer Unfähigen, die ihren Lebensunterhalt mit Sozialhilfen sicherten, und Arbeitslosigkeit wurde einer Straftat gleichgesetzt, der Arbeitslose als Täter vorgeführt.

Wer hätte dies gedacht, auf gleicher Augenhöhe grundgesichertes Verstehen erlernen zu können, wenn auch weiterhin mit unterschiedlichster Bewertung, denn: Armut ist nicht gleich Armut.

Keine Kommentare: