17.03.2016

Damals – Fleischwurst am Schultor.

Pummelchen wuchs im Mittelblock auf, von mir aus gesehen: erster Stock links, fünfzig pummelige Schritte bis zu einem Nebeneingang der angrenzenden Volksschule, ein kleines Metalltor, vor dem Pummelchen während der großen Pause erwartungsfröhlich herumstand, bis ihre pummelige Mutter den Nahrungsbedarf einer Erstklässlerin stillte, warme Fleischwurst nebst Brötchen täglich in Pummelchens Mund verschwanden.

Als Hänfling aus dem hinteren Block, der sein Pausenbrot mit Margarine und verlaufenem Käse nur mit verschlossenen Augen ertrug, trieb ich mich meist in Pummelchens Nähe herum, hoffte darauf, dass ein halber Ring Fleischwurst Pummelchens Magen überfordern würde, der Hänfling auch gerne zum Tausch bereit gewesen wäre – ein stiller Wunsch, da Pummelchen mich bei jeder Fütterung schmatzend übersah.

Keine Kommentare: