11.03.2016

Jahrestag einer atomaren Katastrophe.

Ich las heute auf Zeit Online einen Artikel – »Der Super-GAU in den Köpfen« – zum sogenannten Fukushima-Jahrestag (allein diese Wortwahl ist sträflich verharmlosend), der die atomare Katastrophe in Japan in verantwortungsloser Weise darstellt sowie herunterspielt.

Mit  der Headline wird auf Grundschul-Niveau suggeriert, dass unsere Ängste wohl ein individuelles Problem darstellen (Atom-Phobie), keine realen Gründe  zu Befürchtungen erkennbar seien, obwohl die Folgen von Fukushima bisher nicht einmal im Ansatz gelöst werden konnten, weiterhin auch nicht beherrscht werden können.

Ob sich beide Autoren die Reste ihres Verstandes weiterhin vergolden lassen, sei dahingestellt.

Keine Kommentare: