10.06.2016

Hartz IV-Tagebuch – Glücksspiel um Lebensmittel.

Ja, nein? Ja, nein?
Nach längerer Zeit wieder ein versuchter Gang zur Kleinstadt-Tafel.

Nicht den inneren Schweinehund überwinden, eher eine empfindsame Seele, oder wie auch immer tiefsitzende Gefühle bezeichnet werden. Mich herauszuhalten ist auf Dauer nicht mehr machbar, nicht mehr durchzuhalten, nur auszuhalten –
Warten bis die Lostrommel herumgereicht wird. Glückszahl oder Niete; ein Glücksspiel um Nahrung aus Überangebotsmüll.

Start:
Armut bläht sich auf, verschmilzt zu einer Masse, die sich den Weg zur Lostrommel bahnt.
Niete gezogen. Bei Level 49 stieg ich aus, weil ich mich – verdammt noch mal – aus dieser unwürdigen Kiste heraushalten möchte.

Nächsten Freitag wieder? Ich denke nicht, obwohl –

Keine Kommentare: