06.08.2016

Jahrestage, Gedenktage – ein Fragezeichen zu Hiroshima und Nagasaki.

Nehmen Sie es mir nicht übel.
Ich setze bewusst ein Fragezeichen zum Gedenken sich wiederholender Jahrestage.

Unsere zivilisierte Weltgemeinschaft (Zivilisation und Werte) befindet sich heute, 2016, in einem andauernden Kriegszustand, der sich an Grausamkeiten kaum mehr überbieten lässt.
Und dies im 21. Jahrhundert, einundsiebzig Jahre nach Hiroshima und Nagasaki, als der atomare Vernichtungswahnsinn erstmals als Endlösung politisch-militärischer Interessen praktiziert wurde.

Zwei Atombomben der ersten Nuklearwaffen-Generation zeigten uns auf, dass unsere Zukunft unter atomaren Bedrohungen niemals eine friedliche Welt garantieren könnte (!)

Nach dieser Menschen-Massen-Vernichtung vor einundsiebzig Jahren wurde – unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnissen – weltweit eine hochentwickelte Vernichtungstechnologie installiert, abrufbereit, zu jedem Zeitpunkt eine Endlösung herbeizuführen.

Atomare Bündnisse – gedenken wir der Zeit danach.

Keine Kommentare: