23.10.2016

Wahlkampf auf amerikanisch.

Also: Der Trump ... er sah jedenfalls wie Trump aus, grinste mich von der Seite schief an, nannte mich Prachtwumme, formte Daumen mit Zeigefinger der linken Hand zu einem Kreis, stieß! mit dem Zeigefinger der rechten Hand hinein, zwinkerte dazu mit dem linken Auge und ließ mich einfach im Regen stehen.
So ein Blödmann!
Diese traumatischen Sekunden werde ich niemals vergessen, leide seitdem an Schuldgefühlen, als Prachtwumme kläglich versagt zu haben.
Im Mädchenalter träumte ich, von einem möglichen Präsidenten vernascht zu werden, von einem milliardenschweren Prachtkerl, der mich Schatzi und Hasi nennen würde – nun liege ich auf einer Couch und reflektiere mein Leben.
So ein Saukerl, spielt ständig den Dicken, möchte dazu noch Häuptling aller Amis werden.
Nicht mit mir, nicht mit meinen verschmähten Schwestern – die melden sich nun auch einmal zu Wort.

 

Keine Kommentare: