18.12.2016

Rituell befreit.

Versuchen wir die menschliche Seele als Mülleimer ohne nachhaltigen Boden zu begreifen, indem sich im Laufe eines Lebens jeglicher Unrat ansammelt, bis er eines schmerzlichen Tages bricht, die strapazierte Seele sich nach einer reinigenden Entrümpelung sehnt.

Sie könnten jetzt abwinken, zum Mülleimer greifen, ihn in die Restmülltone kippen und darauf hoffen, das Ihnen niemand auf die Schliche kommt, weil Sie kopflos Sondermüll entsorgen, der schlimmstenfalls nicht so harmlos ist wie er erscheinen mag.

Was also tun, wenn des Teufels Fruchtfliegen sich vermehren. Den nächsten Exorzisten aufsuchen, oder es erst einmal bei einem verständigen Esopriester versuchen, der Seele, Gehirn und Geldbeutel schonend zu trennen weiß?

Habe gelesen.


Kommentare:

Charlie hat gesagt…

Ogottogottogott. Es wäre ja durchaus wahrscheinlich, dass Rotti Faulfuß sich angesichts der Tonnen voller Gülle, die er bereits verbal abgesondert hat, fürchterlich schuldig fühlt, sofern er über ein irgendwie halbwegs gesundes Bewusstsein verfügte - leider ist aber zu vermuten, dass er eben dieses nicht besitzt und den Blödsinn tatsächlich ernst meint.

Obwohl: Seit dieser Buchreklame in den unheiligen Hallen der Esos steht ja fest, dass der Mann mit dem Schmonzes, den er da verzapft, tatsächlich Geld verdienen will. Die Co-Autorin hat beispielsweise einen grandiosen Klassiker wie "Gesundbeten mit Heiligen" verfasst (bitte selber suchen) - da bleiben doch keine Fragen mehr offen: Entweder sind diese Gestalten dumm wie Klobrillen - oder einfach profitorientiert. Oder beides zugleich.

In jedem Falle ist das wieder einmal ein Erguss aus der Kategorie "Haareraufen und schreiend Davonlaufen".

Wolltest oder durftest Du in der Eso-Kirchen-Kommentarspalte keine Bemerkung hinterlassen? :-)

Es ist auch schön zu lesen, dass Faulfuß oder einer seiner Mitgläubigen wieder einmal als "Anita Wurst" unterwegs ist, um die gewünschten Dummkommentare zu generieren, die ansonsten - oh Wunder! - nie kämen. ;-)

Liebe Grüße!

frei-blog hat gesagt…

@Charlie,
ich wollte diesbezüglich keinen Kommentar hinterlassen. Mir stand der Mund derweit offen, dass ...
Dem rr kann ich nicht mal mehr mit feinem Humor kommen, wie ich leider wieder einmal feststellen mußte, da er feinsinnigen Witz einfach unterschlägt. Der Mann ist einfach überbetet, geistert schon in meinen Träumen herum.
Völlig überflüssig, hierbei noch mit fundierten Argumenten einen Diskussionsversuch zu wagen.

promenadenmischung hat gesagt…

Schätze mal, die >Dummkommentatoren< haben die Wurscht-Nummer durchschaut
und reagieren angemessen :D