07.02.2017

Argumente nicht erwünscht.

Standpunktverteidigung













 









Kann es nicht lassen, greife beherzt zu Pinsel und Farbe, cybermobbe wildbunt herum.
Hochmotivierte Grüße an BeBe  – aus dem Underground eines Schmierenschreiberlings.

Kommentare:

promenadenmischung hat gesagt…

Schließe mich in Deinem Sinne gerne diesen Grüßen an ;-)
P.S.: Ist die u.U. mit Claudia Roth verwandt?

Charlie hat gesagt…

Hast Du's gelesen? :-) Plattfuß hat mich auf seine gewohnt niederträchtige Art kritisiert - nämlich ohne meinen Namen zu nennen oder gar einen Link zu den zitierten Fragmenten zu setzen, so dass sich auch ja niemand selber ein Bild machen kann. ;-) Ich habe jedenfalls beim Lesen herzlich gelacht und mich bei der folgenden Passage sogar verschluckt, da ich äußerst stark glucksen musste, während ich Luft holte:

"Es ist derselbe, der sich dann immer mal wieder bitterlich beklagt, daß er hier nicht mehr kommentieren dürfe. Der Arme."

Holdger ist mein Held. Es gehört eine Menge heroischer Tapferkeit dazu, andere zu schmähen, ohne Namen oder Verweise zu nennen. Ich möchte ihn heiraten und ihm ein Kind machen: So furchtbar bitterlich beklage ich die züchtigende, dornenbesetzte Papiergerte der Esos. :-)

Ob die GesellInnen (und damit ist selbstverständlich auch die Bettdröge gemeint) wohl wissen, dass sie außerhalb ihrer seltsamen Sektenblase für so viel unbändige Heiterkeit sorgen? Deine Illustration ist jedenfalls wieder einmal entzückend - ich kann mir lebhaft vorstellen, wie die Dame mit dumpfgrauen Gewitterwolken über dem Schädel vergeblich versuchte, auf Deine Worte etwas Sinnvolles zu entgegnen ... :D

Liebe, mitfühlende Grüße!

frei-blog hat gesagt…

@Charlie,
ja, habe ich natürlich lesen müssen, ging es in erster Linie einmal um mich, bzw. meine Kommentare. Was an meinen Kommentaren auszusetzen ist, wird mich wohl noch Jahre beschäftigen.
Ich gebe Dir recht, dass Holdger zumindest Deinen Namen/Blog hätte nennen sollen, und zwar aus folgendem Grund:
In seinem längeren Kommentar kann ein Außenstehender kaum mehr unterscheidend lesen, wer hierbei gemeint ist, da es anfänglich erst einmal um meine Person ging. Ohne ersichtlichen Übergang schrub er sich danach zu Aussagen von Dir hoch (Wecker/Dildo usw.), ohne dabei zu beachten, dass ein Außenstehender seine Vorwürfe an Dich zwangsläufig mit meinem Namen verwechseln könnte. Als Journalist sollten ihm solche gravierenden Fehler nicht unterlaufen, die seit gestern meine Zugriffszahlen unerwartet in die Höhe treiben – Arschkartenverteilung eben, an der sich eine B.B. dazu noch lustvoll erfreuen darf.
Blick ich das noch? Nein.
Bevor ich auf HdS weiter kommentiere, stelle ich zuvor einen Antrag auf Angemessenheit.
:-)




promenadenmischung hat gesagt…

Ich blicks auch nicht – das BB-Monster hat da Narrenfreiheit. Ist vielleicht der einsetzenden Senilität von Gospodin Budilnik geschuldet. Volker, arbeite Dich nicht an diesen Deppen ab – es ist sinnlos. Obwohl: so einen geistigen Dünnpfiff kann kein
einigermaßen intelligenter Mensch ertragen – vielleicht unter Drogen …

Anna hat gesagt…

Da ist mir ja bis jetzt was entgangen.

Die Bilder sind fantastisch und in Verbindung mit den Bildunterschriften nicht zu toppen. Respekt für die perfekte Umsetzung grimmigen Humors. Welch eine Wohltat im Vergleich zu den hl.Stätten mit ihrer Hohepriesterin der Kultur, des Erleuchtetseins und der Gutmenschen-Illusion.

Danke , für heute geht es mir richtig gut!

frei-blog hat gesagt…

@Anna,
Mann begibt sich mit einem lachenden sowie mit einem weinenden Auge auf die Reise nach Nirgendwo. Danke für die Blumen.
Volker

Charlie hat gesagt…

@ Volker: Wenn ich nichts übersehe, hast Du im verlinkten Posting bei "Jenseits der Realität" doch gar keinen Kommentar hinterlassen (eine direkte Verwechslung ist also ausgeschlossen) - oder wurde da nachträglich etwas gelöscht, was ich nicht mitbekommen habe?

Liebe Grüße!

frei-blog hat gesagt…

@Charlie,
stimmt, da muß ich mich korrigieren, habe hierbei selbst gepennt. Ich bezog mich auf den Artikel über "Elli" und den Nachfolgekommentaren und hatte nicht realisiert, dass Holgers Kommentar eine andere Schiene war. In diesem Fall nehme ich meinen Vorwurf an Holdger auch gerne zurück.
Was aber sicherlich hängenbleibt, ist die Aneinanderreihung solcher Darstellungen, wobei ich der Auslöser dazu war. Deshalb war ich auch ziemlich betroffen.
Danke für den Hinweis.
Liebe Grüße