25.02.2017

Ausputzer und Kanonenfutter für Bundesangelegenheiten.

Deutschland trägt sich schwer an der Verantwortung für Frieden, Gerechtigkeit und gesicherten Handelswegen, für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen zum Wohle einer friedlich-agierenden Rüstungsindustrie.

Weltweit herrscht Chaos, das es zu vermarkten gilt.
Nur: bei dieser heiklen Bestimmung Aufgabe mangelt es an willigen Fachkräften, nachdem das Rekrutieren unter Zwang dummerweise abgeschafft wurde, ohne einen Blick auf unsere Zukunft (wir sprechen wieder Hochdeutsch) zu richten – auf die Zukunft unseres wildwüchsigen Deutschlands im Elend, unter Waffen mit globalen Verpflichtungen.
Wer möchte sich schon als Looser oder verantwortungslose Memme bezeichnen lassen, während großer Killerbruder unsere Verbündeten gar nicht mehr wissen, wen sie zuerst erschlagen demokratisieren sollten.
So funktioniert dies nicht ohne Marschbefehl.

Also wird heftig zurückgerudert, mit einem zukunftsweisenden Blick möglicher Versorgungslücken an Soldatenmaterialien, für Schlachten gegen revoltierende Niedrigbürger, die eines schönen Tages mit den Ketten ihrer Unterdrückung zurückschlagen könnten. Chaos im Inneren der Machtelite; das darf nicht sein, bleiben wir vernünftig, sonst droht uns Ungemach.

Zahnspangen und Pubertätspickel zur Ausbildung, Hausaufgaben nicht verweigern!

Keine Kommentare: