01.02.2017

Fußfesseln für Demokratie und Freiheit.

Ging schnell voran. Man war sich schließlich einig.
Wer Böses dabei denkt, dem sei gesagt: Gilt einmal erst für mutmaßliche Gefährder aus Afri-Staaten, betrifft noch nicht den Rest der Bevölkerung.
Könnte aber schlimmer kommen, sollte der brave Deutsche morgen aufmucken, einfach mal so richtig böse werden, weil der Staat sich bei der Arschkartenverteilung mehr als großzügig erweist.

Wenn wir heute elektronische Zwangsjacken schon als nötig und normal empfinden, sollten wir uns nicht darüber wundern, wenn Überwachungselektronik übermorgen zur Pflicht wird.
Der brave Bürger nimmt's gelassen hin und buckelt sich zum Kettenhund.

Keine Kommentare: