24.03.2017

Erdoğan bellt mit Kampfhunden.

Recep war launisch, ganz übel drauf, hüpfte blutdürstig auf seinem Schreibtisch herum, ballerte mordlüsternd auf überreife Melonen, forderte die Todesstrafe für alle, die einen geisteskranken Diktator als quersitzenden Furz, als Kümmel-Adolf, als unverträglich bezeichnen.

»Ihr Kartoffelfresser, holt euch doch der Teufel!!«


Recep dampfte aus allen Poren, zog die Lefzen hoch.

»Bestellt mir den Steini ein, ich möchte ihn reiten.«

»Zu Diensten – ich bin der Neue in Schloss Belle. Gauck hat keinen Bock mehr auf den Scheiß, als betender Demokratiehüter abgeritten zu werden. Reite mich sanft ein, wir könnten sogar Freunde werden.«

Recep stöhnte zum Faschistenhimmel, wünschte sich einen Abgang herbei – im Führerbunker, im Stalle europäischer Gelüste.

Während im Mittelmeer täglich Flüchtlinge absaufen, beschließt der Bundestag Mautgebühren – für freie Fahrt auf Autobahnen.

Keine Kommentare: