18.03.2017

Strafanzeige wegen tayyipischen Riss in der Schüssel.

»Möchte eine Strafanzeige aufgeben, ist dringend.«

»Gegen wen oder was?«


»Gegen den Eierkopf Tayyip, weil der mit Todesstrafe was machen will.«


»Aha, das stinkt Ihnen wohl gewaltig.«


»Ja, Eierköpfe dürfen Leute nicht einfach so aufhängen, weil's böse ist und das Artensterben beschleunigt.«


»Besitzt Ihr Tayyip auch einen vollständigen Namen, eine Adresse, eine Steuernummer oder Krankenversicherung?«

»Ob der Eierkopf krankenversichert ist, weiß ich nicht, gewisse Krankheiten versichert nicht einmal die AOK. Sein Name darf man allerdings nicht ungestraft aussprechen, sonst rollen Köpfe. Ich kann Ihnen aber flüstern, dass Eierkopf kein kleiner Unbekannter ist ; der steht in der Eierkopf-Hitliste weit oben. Dabei würde selbst der Führer aller Eierköpfe heute blass erscheinen – der war ja auch nur ein dämlicher Eierkopf aus Freilandhaltung.«

»Anzeige gegen Unbekannt. Der strafanzeigende Eierkopf darf gehen...«


»Bezeichnen Sie mich nicht dummdreist als Eierkopf, sonst mach ich hier noch den Erdogan ...«

»Sind wir nun fertig, oder gibt es weitere Eierköpfe auf Ihrer Liste?«

»Nicht so hastig ... komme einfach nicht mehr nach... wegen dem Trump und anderen atomaren Eierköpfen aus Natoland ... machen Sie halt Überstunden, ich zahl doch dafür... «




Keine Kommentare: