20.04.2017

Der gemeine Wollmaustroll

voluptas brutalo
















Wollmaustrolle sind hartnäckige Gesellen, nisten sich dreist in dunklen Ecken ein, treiben anarchistisch geprägten Schabernack mit der Geduld herrschaftlicher Besitzansprüche.

Schon in grauer Urzeit bevölkerten Wollmaustrolle jeglichen Winkel unserer Erde, bildeten frühsoziale Netzwerke (Wanderdünen) aus kosmischem Staub, nutzten treibende Kräfte aller verfügbaren Winde zur Artenvermehrung verschiedenster Wollmaus-Stämme (globaler Fallout).

Selbst in esoterischen Gemeinschaften ist der Wollmaustroll als Medium sehr beliebt, vereint er doch Sonne und Staub zu einem ganzheitlichen Gefüge – jenseits irdischer Wahrnehmungstrolligkeiten.

Unterstützen Sie noch heute meine Petition:
»Rettet den Wollmaustroll!«

Keine Kommentare: