13.04.2017

Fluchtweg


Kommentare:

Anna hat gesagt…

Ich habe das Bild auf mich wirken lassen und den Fluchtweg gesucht, doch nicht gefunden.
Nach einer Weile benannte ich das Bild um:
"Fluchtweg versperrt!"

Die Farbstriche wirken auf mich wie ein Netz, das gefangen nimmt, das man dazu noch enger ziehen kann. Keine Hilfe aus dem Innen, keine Hilfe vom Außen, denn Stillhalten, Fügsamkeit ist angesagt. Es geht doch 6,5 MRD Menschen noch viel schlechter. Also: Psst! Nicht auffallen! Nicht als Nächster! Ach, wenn man doch nur ein Fernster wäre, dann hätte man wenigstens die Illussion einer Perspektive bei all den guten Menschen da draußen.

Na, was sagst Du zu meiner Bildanalyse? Immerhin, ich habe Dein Werk nicht nur gesehen, sondern auch noch gewürdigt. Zusammen ergibt Text plus Bild eine treffende Gegenwartsbeschreibung. Jetzt müsste man nur noch einen Sponsor finden und schon könnte man ein wunderbares fortlaufendes Zeitdokument produzieren.

Aussicht auf Verschlimmbesserung lässt die Gegenwart doch richtig rosig aussehen :
http://www.danisch.de/blog/2017/04/11/noch-enger-als-das-wohnklo/

Es gibt Leute, die würden mir jetzt Zynismus vorwerfen.

frei-blog hat gesagt…

Der Künstler neigt sein Haupt, dankt und grüßelt.
:-)