29.05.2017

Hatespeech – ein halbherziges Hallo nach Berlin.

Hey Ihr Krummgurken, alles fit im Schritt?
Heute schon Zivilisten gekillt, Abschiebeorgien gefeiert, mit Lobbyisten gevögelt, Demonstranten zusammengewichst, Fließbandsanktionen verhängt, Kinder geschändet in die Armut gezwungen, Schlauchboote aufgeblasen, Bundeswehr und Nato besoldet, des Bürgers Notdurft überwacht ...  und mehr noch?

(So geht das nicht, sonst klingelt die Staatsgewalt an meiner Tür.)

Hey Heiko, alles klar mit Dir und bei den Sozis. Heute schon leicht irritiert darüber, was wir morgen zu erwarten haben? Eine Löschpflicht des Bürgers, dessen sprachliche Verrohung versucht sich anzupassen, an eine verrohte Politik, die sich einen Scheiß darum schert, ob ...


(So geht dies auch nicht, müsste ich gnädigerweise über's Mittemeer schwimmen, da wo (haha) gestorben wird.)

Herr Maas, kleine Scherze meinerseits halten Sie wohl locker aus – bin ja nur ein kleiner Stinker. Sollte Ihnen in den nächsten Tagen ein Päckchen überreicht werden, ein Furzkissen zur Entspannung ...

Sorry, habe vergessen am Stiefel zu lecken.















Im Wahlseptember 2017 werde ich mich für eine Furzkissen-Partei entscheiden müssen.

Keine Kommentare: